Wissenschaftlich-Technischer Beirat der Bayerischen Staatsregierung

Arbeitsweise

Der Wissenschaftlich-Technische Beirat der Bayerischen Staatsregierung ist als unabhängiges Beratergremium der Bayerischen Staatsregierung mit Relevanz für die Technologie- und Wissenschaftsentwicklung in Bayern eingerichtet. Der Beirat greift auf Anforderung der Bayerischen Staatsregierung oder aus eigener Initiative Themen auf.

Der WTB trifft sich mit den Mitgliedern der Bayerischen Staatsregierung in Plenumssitzungen und in einer jährlichen zweitägigen Klausurtagung. Dort werden die Ergebnisse der von WTB-Kommissionen und im WTB-Plenum erörterten Themen präsentiert und diskutiert. Ferner werden jeweils Themen mit besonderer Aktualität behandelt. Ferner treffen sich die WTB-Mitglieder im kleinen Kreis mit dem Ministerpräsidenten zu einen informellen "Kaminabend", bei dem keine Tagesordnung festgelegt wird. Neben den Bayerischen Ministerpräsidenten nehmen die Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr und Technologie, der Bayerische Staatsminister der Finanzen, sowie der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und sein Amtschef regelmäßig an den Sitzungen teil. Fachlich berührte Staatsminister werden zu den einzelnen Tagesordnungspunkten eingeladen.

Die inhaltliche Arbeit des WTB erfolgt schwerpunktmäßig in thematisch eingesetzten WTB-Kommissionen und Arbeitsgruppen, zu denen auch externe Fachleute beigezogen werden. Der WTB führt auch Expertenanhörungen zur Informationsfindung durch.

Die Ergebnisse der WTB-Kommissionen bzw. Ausarbeitungen und Stellungnahmen des WTB zu einzelnen Fachfragen werden dem Bayerischen Ministerpräsidenten bzw. und den fachlich berührten Bayerischen Staatsministern vorgelegt. Die Umsetzung der vom WTB abgegebenen Empfehlungen und Vorschläge erfolgt dann durch die Bayerische Staatsregierung. Der WTB wird über das Veranlasste und über die Umsetzung seiner Empfehlungen durch die Bayerische Staatsregierung informiert (Rückkoppelungseffekt).

Die in Broschürenform erstellten Stellungnahmen des WTB sind für Multiplikatoren und die interessierte Öffentlichkeit vom WTB-Sekretariat kostenlos erhältlich. Darüber hinaus veranstaltet der WTB Präsentationsveranstaltungen in München und außerhalb, in denen die Ergebnisse seiner Arbeit vorgestellt werden (z.B. die Fragen zur Energie, Verkehr, Software, Nachhaltigkeit, neue Materialien).

Die Tätigkeit der Mitglieder des Wissenschaftlich-Technischen Beirat der Bayerischen Staatsregierung ist ehrenamtlich.

Aktuelle Aktivitäten

  • Altersforschung
  • WTB-Forum: Gesundheit/Medizintechnik, Sicherheit, Energieeffizienz
  • Hochschulpatentwesen
  •